Menü
  • Kostenloser Versand ab 30€ Warenwert *
  • Qualität zu günstigen Preisen
  • 030 / 23566365 Mo. - Fr. 10:00 - 18:00
0

Keine Artikel

noch festzulegen Versand
0,00 € Gesamt

Warenkorb anzeigen

Artikel wurde in den Korb gelegt
Menge
Gesamt
Sie haben 0 Artikel in Ihrem Warenkorb. Es gibt 1 Artikel in Ihrem Warenkorb.
Gesamt Artikel
Gesamt Versandkosten  noch festzulegen
Gesamt
Einkauf fortsetzen Zur Kasse gehen

Aminosäuren absolute Pflicht für Muskelaufbau und Muskelerhalt

Published : 04.12.2017 13:25:48
Categories : Aminosäuren die Bausteine des Eiweiß

Aminosäuren - absolute Pflicht für Muskelaufbau und Muskelerhalt

Neben einem harten und regelmäßigem Training ist die richtige Ernährung absolute Pflicht für pralle und leistungsfähige Muskeln. Nur so rückt ein gestählter Körper in greifbare Entfernung. Besonders wichtig in der korrekten Ernährung für Sportler ist eine gehörige Portion an Aminosäuren. Sie sind Bausteine der Muskeln und damit zwingende Voraussetzung für den Muskelaufbau und auch Muskelerhalt.

Aminosäuren - Multitalente im menschlichen Körper

Aminos haben im menschlichen Körper eine besondere Bedeutung. Denn ohne sie geht so gut wie nichts. Für jeden Vorgang im menschlichen Stoffwechsel werden Aminosäuren benötigt. Neben den Stoffwechselprozessen sind insbesondere Muskeln auf Aminos angewiesen. Denn Muskeln bestehen aus Proteinen (Eiweißen). Proteine wiederum bestehen aus langen Ketten verschiedener Aminos. Nach derzeitigem Stand der Forschung sind insgesamt 22 verschiedene Aminos für den Aufbau von Muskeln im menschlichen Körper verantwortlich. Diese Gruppe von Aminos werden als proteinogene Aminosäuren bezeichnet. Durch Kombination dieser 22 verschiedenen Säuren entstehen langkettige Proteine, die wiederum in den Muskelzellen eingesetzt werden. Die Anzahl der nicht proteinogenen Aminos ist dagegen noch deutlich höher. Aktuell sind bereits mehr als 250 verschiedene Säuren dieser Gruppe im menschlichen Körper nachgewiesen worden. Sie sind notwendig für diverse Stoffwechselprozesse im menschlichen Körper.

Essentielle und nicht essentielle Säuren

Neben der Unterscheidung von proteinogenen und nicht proteinogenen Aminos wird zwischen essentiellen und nicht essentiellen Aminos unterschieden. Diese Unterteilung kommt durch die Herkunft der kleinen Alleskönner zustande. Denn es gibt Aminos, die der menschliche Körper selbst herstellen kann und welche, die durch die Nahrung von außen zugeführt werden müssen. Diese habe für die richtige Sportlerernährung eine besonders wichtige Rolle. Essentielle Aminos haben zudem einen besonders hohen Stellenwert, weil durch deren chemische Veränderung nicht-essentielle Aminos hergestellt werden. Essentielle Aminos sind also der Grundbaustein für nicht essentielle Aminos. Neben diesen zwei großen Gruppen gibt es noch eine dritte Gruppe. Diese wird als semi-essentielle Aminos bezeichnet. Die Säuren dieser Gruppe können im regelmäßigen Tagesrythmus nicht selbst vom menschlichen Körper hergestellt werden bzw. nur in geringem Maß. Tierische Produkte wie beispielsweise Eier, Milch und vor allem Fleisch und Fisch sind für die Aufnahme der essentiellen Aminos besonders wichtig. In der Regel enthalten tierische Produkte bedeutend mehr Aminos als pflanzliche Produkte. Außerdem ist die Biologische Wertigkeit bei tierischen Produkten meist deutlich höher. Durch die höhere Biologische Wertigkeit können die aufgenommenen Proteine und damit Aminos vom menschlichen Körper schneller und leichter in das eigene Muskelsystem eingebaut werden. Sie haben deshalb für den Muskelaufbau und den Muskelerhalt eine große Bedeutung.

Verschiedene Aminos mit unterschiedlicher Wirkung

Die wohl bekanntesten Vertreter der essentiellen Aminos sind BCAAs. Diese Gruppe von Aminos besteht lediglich aus drei Vertretern. Zu den branched-chain amino acids (Verzweigtkettige Aminosäuren) gehören Leucin, Isoleucin und Valin. Doch obwohl diese Gruppe mit nur drei Vertretern sehr klein ist, hat sie es in sich! Denn diese drei Aminos spielen für den Muskelaufbau und den Muskelerhalt eine besonders wichtige Rolle. Im Unterschied zu den anderen Aminos müssen sie nicht in der Leber weiterverarbeitet werden. Sie können unmittelbar nach der Aufnahme durch Nahrung, Getränke oder Nahrungsergänzungsmittel in den Muskeln weiterverarbeitet werden. So sind sie der Powerriegel für die Muskeln. BCAAs werden aufgrund dieser besonders wichtigen Bedeutung für den Muskelaufbau und den Muskelerhalt häufig in Form von Nahrungsergänzungsmitteln von Sportlern aufgenommen. Weiterhin ist ein relativ hoher Anteil auch in den beliebten Whey-Proteinen enthalten.

Zahlreiche Aminos sind wichtig

Neben den BCAAs gibt es natürlich noch zahlreiche weitere Aminos, die für den menschlichen Körper eine entscheidende Bedeutung haben. Beispiele dafür sind L-Glutamin, L-Arginin, L-Taurin und Betaalanin. Diese Aminosäuren haben allesamt für den Muskelaufbau und den Muskelerhalt und auch die Leistungsfähigkeit der Muskeln im Training eine entscheidende Bedeutung. So ist Betaalanin beispielsweise dafür verantwortlich, dass die Muskeln im menschlichen Körper auch bei besonders hohen Belastungen über längere Zeit leistungsfähig bleiben. Betaalanin wirkt durch ein Puffersystem der Übersäuerung des Muskels entgegen. Es wirkt somit aktiv auch gegen Muskelkater. L-Arginin dagegen hat eine komplett andere Funktion für den menschlichen Körper. Diese Aminosäure sorgt für eine Ausschüttung von Wachstumshormonen im Körper. L-Arginin ist damit direkt förderlich für den Muskelaufbau. L-Glutamin wird von den Muskeln bei intensivem Training benötigt. Es sorgt somit für Muskelaufbau und Muskelerhalt. Denn ohne diese Aminosäure wären intensive Trainingseinheiten nicht möglich.

Aminosäuren sind für Sportler ein absolutes Muss

Insgesamt kann man sagen: Ohne die richtigen Aminos in ausreichender Menge läuft in den Muskeln gar nichts. Aminos müssen deshalb insbesondere in einer Sportlerernährung unbedingt enthalten sein. Und trotz einer ausgeklügelten Ernährung können die meisten Sportler nicht ganz auf Nahrungsergänzungsmittel verzichten. Denn nicht immer ist genügend Zeit für das Planen der Mahlzeiten und das Kochen von Fleisch- und Fischgerichten. 

Bedeutung von Aminos auf einen Blick:

- Grundbausteine von Muskeln im menschlichen Körper

- BCAAs stehen direkt zur Verfügung

- Aminos werden für alle Stoffwechselprozesse im Körper benötigt

- Aminos werden bei der Muskelarbeit benötigt

- Alle Proteine im Körper bestehen aus Aminos

Share this content

Add a comment

 (with http://)