Menü
  • Kostenloser Versand ab 50€ Warenwert *
  • Qualität zu günstigen Preisen
  • 030 / 23566365 Mo. - Fr. 10:00 - 18:00

Neben der Unterscheidung von proteinogenen und nicht proteinogenen Aminos wird zwischen essentiellen und nicht essentiellen Aminos unterschieden. Diese Unterteilung kommt durch die Herkunft der kleinen Alleskönner zustande. Denn es gibt Aminos, die der menschliche Körper selbst herstellen kann und welche, die durch die Nahrung von außen zugeführt werden müssen. Diese habe für die richtige Sportlerernährung eine besonders wichtige Rolle.

Essentielle Aminos haben zudem einen besonders hohen Stellenwert, weil durch deren chemische Veränderung nicht-essentielle Aminos hergestellt werden. Essentielle Aminos sind also der Grundbaustein für nicht essentielle Aminos. Neben diesen zwei großen Gruppen gibt es noch eine dritte Gruppe. Diese wird als semi-essentielle Aminos bezeichnet. Die Säuren dieser Gruppe können im regelmäßigen Tagesrythmus nicht selbst vom menschlichen Körper hergestellt werden bzw. nur in geringem Maß. Tierische Produkte wie beispielsweise Eier, Milch und vor allem Fleisch und Fisch sind für die Aufnahme der essentiellen Aminos besonders wichtig.

In der Regel enthalten tierische Produkte bedeutend mehr Aminos als pflanzliche Produkte. Außerdem ist die Biologische Wertigkeit bei tierischen Produkten meist deutlich höher. Durch die höhere Biologische Wertigkeit können die aufgenommenen Proteine und damit Aminos vom menschlichen Körper schneller und leichter in das eigene Muskelsystem eingebaut werden. Sie haben deshalb für den Muskelaufbau und den Muskelerhalt eine große Bedeutung.